Osterkranz für die Tür

Osterkranz für die Tür

Ich habe für Euch heute eine Anleitung für einen lustigen Osterkranz. Er ist wirklich einfach zu machen und auf jeden Fall ein Hingucker.

Was ihr dafür benötigt:

  • Kaffeefiltertüten
  • Pappe
  • Kreppband
  • Alte Zeitungen
  • Socken
  • Füllwatte
  • Heißklebepistole
  • Farbe

Wir beginnen damit, dass wir aus einem Karton einen Ring ausschneiden. Ich habe für die Form einfach einen Essteller und einen Kuchenteller genommen.

Nun nehmt ihr die Zeitungen und zerknüllt sie zu einem Ring. Einfach mit dem Kreppband auf den Karton kleben.

Aus den Filtertüten werden Kreise geschnitten.

Ich habe in etwa 50 Stück gebraucht für einen Ring mit einem Durchmesser von ca 25 cm. Wenn ihr alle Kreise ausgeschnitten habt, stülpt ihr sie über den Finger. Dadurch entsteht diese Form hier.

Und nun aufkleben – so viele bis Euch der Kranz gefällt.

Wir kommen zur Herstellung des Hasen. Dafür braucht ihr eine Socke für den Po, welche ihr mit Füllwatte ausstopft. Aus einem Karton könnt ihr die Füße ausschneiden und mit einer Socke beziehen.

Den Stoff auf der Rückseite einfach festkleben oder zusammenbinden. Genauso verfahrt ihr mit den Ohren des Hasen.

Nun könnt ihr den Hasen noch mit Acrylfarbe besprühen. Ihr steckt den Po des Hasen durch das Loch von dem Kranz. Auf der Rückseite könnt ihr den überstehenden Teil der Socke mit Kreppband festkleben. Auf den Po werden nun die Füße mit der Heißklebepistole befestigt. Ihr könnt aus Moosgummi noch die „Pfotenabdrücke“ schneiden und diese auf die Füße kleben. Ihr sucht Euch eine Stelle im Kranz für die Hasenohren und klebt diese an.

Für das Schwänzchen nehmt ihr am Besten etwas Füllwatte und formt diese zu einer Kugel. Zum Schluss könnt ihr das Ganze noch nach Belieben bemalen. Ich habe einen dünnen Basteldraht genommen und diesen um den Kranz gebunden, damit ich eine Aufhängung habe.

Und fertig ist euer selbstgemachter Türkranz – ist er nicht putzig?

Lass Deine Meinung da
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar