Hefe-Quark-Zopf und Vanillepudding-Schnecken

Hefe-Quark-Zopf und Vanillepudding-Schnecken

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Food
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Wenn ihr euch jetzt schon fragt, was ihr an Ostern backen könnt, habe ich hier ein tolles Rezept für Euch.

Was ihr dafür benötigt:

  • 370 g Mehl
  • 180 ml Milch
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 70 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 200 g Magerquark
  • Etwas Zitronenabrieb

Wie immer muss der Teig zum Gehen vorbereitet werden. Dafür die Milch und die Butter etwas erwärmen und in eine Schüssel geben. Nun die Trockenhefe, das Mehl, 60 Gramm vom Zucker, die Prise Salz und ein Ei vermengen bis ein schöner glatter Teig entsteht.

Der Teig darf jetzt ein bis zwei Stunden gehen. Derweil kann der Quark schon abgetropft werden, sonst wird der Teig zu flüssig. Wenn der Teig bereit ist, könnt ihr eure Arbeitsfläche bemehlen und den Teig zu einem Rechteck ausrollen. Hier habe ich mir etwa ⅓ des Teiges abgenommen für die Vanillepudding-Schnecken.

Wenn der Teig ausgerollt ist, die Quarkfüllung vorbereiten. Dafür 60 g Zucker, ein Ei und den abgetropften Quark verrühren bis eine glatte Masse entsteht. Wer mag kann zum Schluss noch etwas Zitronenabrieb hinzugeben.

Nun wird der ausgerollte Teig mit der Quarkmasse dünn bestrichen. Am Rand etwas Platz lassen.

Die Kastenform mit etwas Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. Der Teig wird jetzt an der langen Seite gerollt – schön fest rollen. Nun hat man eine lange Schlange vor sich, welche man einmal längs in zwei Teile schneidet.

Nun kann man die zwei Stränge miteinander flechten und in die Backform legen. Hier kann der Zopf nochmal gute 20 Minuten gehen.

Derweil kann man den Pudding für die Vanillepudding-Schnecken kochen. Dann wird der Teig, den wir vorher beiseite gelegt haben, auch zu einem Rechteck ausgerollt. Auch hier bestreichen wir den Teig dünn mit der Quarkmasse und anschließend mit dem Vanillepudding. Wir rollen den Teig fest zusammen und schneiden ca. 2 bis 3 cm dicke Scheiben ab.

Man kann nun beides noch mit Milch bestreichen, damit es eine schöne Farbe gibt. Dann ab in den Backofen bei 180° Ober-und Unterhitze. Der Hefe-Quark-Zopf darf 20 bis 25 Minuten drin bleiben und die Vanillepudding-Schnecken etwa 15 Minuten. Aber da müsst ihr einfach schauen, wie Euer Backofen ist. Das variiert ja doch sehr stark.

Wenn alles fertig ist, kann man bei Bedarf noch Puderzucker mit etwas Wasser vermischen. Mit einem Pinsel den Zopf und die Schnecken damit bestreichen – hier entsteht ein toller Glanz.

Lass Deine Meinung da
[Total: 1 Average: 5]

Schreibe einen Kommentar