Laugengebäck

Laugengebäck

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Food
  • Beitrags-Kommentare:4 Kommentare

Wir haben heute Laugenstangen und Laugenbrötchen gebacken. Teils mit Käse und teils ohne. Und selbstgemacht ist ja immer besser als gekauft.

Was ihr dafür benötigt:

  • 1 kg Mehl
  • 2 Päckchen Trockenhefe
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Zucker
  • 6 EL Öl
  • 500 ml Wasser
  • Nach Belieben Käse
  • 60 g Natron

Wie immer ganz einfach – ihr vermengt alle Zutaten bis auf das Natron miteinander. Nun darf der Teig gehen bis er mindestens das doppelte Volumen hat. Ich habe ihn bestimmt 2 Stunden gehen lassen.

Wenn der Teig gegangen ist, formt ihr Eure Brötchen, Stangen oder Brezeln. Bereitet Euch schon einmal ein Backblech mit Backpapier vor und heizt den Ofen auf 200° Ober-und Unterhitze für etwa 20 Minuten.

In der Zwischenzeit setzt ihr 2 Liter Wasser auf und bringt es zum Kochen. Erst wenn das Wasser kocht, gebt ihr das Natron dazu. Nehmt ruhig einen großen Topf, denn das Natron wird beim Reingeben etwas schäumen. Nun kommen nacheinander die geformten Teile ins Natronwasser. Es gibt einen bestimmten Moment, in dem die Teile plötzlich hoch ploppen und etwas grisselig aussehen – dann sind sie fertig und können mit einer Schaumkelle rausgenommen werden und auf das Backblech gelegt werden. Zum Schluss könnt ihr noch nach Belieben Käse, Speck oder Körner draufgeben.

Und nun wünsche ich Euch einen guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken 😋

Lass Deine Meinung da
[Total: 1 Average: 5]

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Simone

    WOW … das probier ich auch mal aus

  2. Kathrin

    Bin gerade dabei und probiere das Rezept aus, bin gespannt :), ( der Teig geht gerade erst). Aber sehe gerade – habe ich da auch etwas evtl. übersehen, – nur, wie lange ist denn die Backzeit?

    1. Baker

      Vielen Dank für dein Feedback – in etwa 20 Minuten. Habe es jetzt hinzugefügt. Erzähl doch mal, wie er geworden ist. Bin gespannt 🤗

Schreibe einen Kommentar