Der TikTok-Wahn Schafskäse Nudeln

Der TikTok-Wahn Schafskäse Nudeln

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Food
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Ja nun musste ich es auch einmal probieren. Jeder redet von ihnen und die meisten Kommentare sind ja überaus positiv. Ich habe das Rezept um einiges abgeändert, weil ich es so einfach besser fand. Hier ist mein umgewandeltes Rezept.

Was ihr dafür benötigt:

  • 2 Packungen Schafskäse
  • 300 g Cherrytomaten
  • 4 kleine Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • Parmesankäse
  • 100 ml Sahne
  • Olivenöl
  • Gewürze
  • Nudeln eurer Wahl
  • Hähnchenbrustfilet

Man nehme eine Auflaufform und schneidet die Zwiebel und den Knoblauch klein. Die Tomaten werden gewaschen und halbiert in die Auflaufform gelegt. Nun legt man in die Mitte den Schafskäse drauf und beträufelnt das Ganze mit Olivenöl. Ich habe bewusst nicht so viel Olivenöl, wie in den ganzen Videos verwendet. Ich denke, das ist bei einigen Videos doch zu viel des Guten. Ich habe mir eine kleine Gewürzmischung aus Thymian, Bärlauch, Basilikum, rote Paprika, Salz und frischem grünen Pfeffer gemacht. Das habe ich über den Schafskäse und die restlichen Zutaten gegeben. Abgedeckt kommt es dann in den Kühlschrank. Während mein Sohn schläft, kann ich alles vorbereiten und erspare mir abends das ganze Schnibbeln. Außerdem kann es so richtig schön durchziehen.

Die Gewürzmischung

Das Fleisch bereite ich auch schon mal vor und mariniere es mit Öl, Salz, rote Paprika, Steakpfeffer, getrocknete Petersilie, Knoblauch (weil wir ja noch nicht genug davon haben) und etwas Vegeta. Ab in den Kühlschrank bis abends.

Nun kochen wir die Spaghetti separat – wir machen kein One Pot Gericht daraus. Mein Mann mag viel Soße, ich eher weniger. So kann man es dann jedem recht machen.

Die Auflaufform wird aus dem Kühlschrank geholt. Nun geben wir noch die Sahne und den Parmesan hinzu. Alles schön verrühren und ab in den Ofen für 30 Minuten bei 180°. Mein Mann mag die Haut der Tomaten nicht, also hatte ich die Möglichkeit, die Tomaten vorzukochen und zu schälen – was ja eine Ewigkeit gedauert hätte – oder das ganze im Nachhinein einfach zu pürieren.

Aus dem Ofen raus und es sah schon so lecker aus und hat geduftet – Wahnsinn!
Eine schöne sämige Soße ist entstanden

In der Zwischenzeit habe ich das Hähnchenbrustfilet in der Pfanne scharf angebraten und auch die Nudeln sind fertig gekocht.

Was soll ich sagen? Es schmeckt wirklich lecker und ist vor allem super easy und schnell gemacht. Mein Rezept ist wirklich sehr knoblauchlastig. Menschen, die das nicht mögen oder vertragen, sollten eindeutig weniger nehmen. Also probiert es ruhig mal aus, wenn ihr mal wieder nicht wisst, was ihr kochen wollt. Ich wünsche Euch einen guten Appetit.

Lass Deine Meinung da
[Total: 1 Average: 5]

Schreibe einen Kommentar